Stille Nacht,...

Ich will die anderen Weihnachtsgeschenke nicht schmälern, aber wisst ihr wer mich heuer am großzügigsten beschenkt hat? UPC, mein Fernsehanbieter.
UPC hat die Geschenke heuer schon vor Weihnachten verteilt und was glaubt ihr habe ich bekommen, STILLE. Am 22ten und 23ten gab es in meinem Gebiet einen Ausfall und daher auch kein Fernsehen.

 

Laut Statistik verbringen wir täglich drei Stunden vor dem Fernseher und auch für mich war das ganz normal, nach Hause kommen, Fernseher an, die Stille ist ja nicht auszuhalten. Sogar zum einschlafen habe ich einen Fernseher gebraucht. Die vielen Gedanken im Kopf zu betäuben, schien die beste Lösung zu sein, um schnell Schlaf zu finden. Ich habe schon seit einiger Zeit meinen Fernsehkonsum fast komplett eingeschränkt und trotzdem ertappe ich mich immer noch dabei, wie ich einfach aus Gewohnheit das Ding einschalte.

 

Probiere es einmal aus, du bist zu Hause, es gibt nichts mehr zu tun, kein Buch in deiner Hand, die Wohnung ist aufgeräumt, die Kinder im Bett und du sitzt auf der Couch. In dem Moment, in dem du normalerweise zur Fernbedienung greifst, lässt du es sein. Was jetzt, wirst du fragen.

 

Schließe deine Augen, lausche deinen Gedanken und vielleicht werden sie nach einiger Zeit weniger, du entspannst dich und es ist still und friedlich.

 

"Du bist nicht deine Gedanken", sagt Eckhart Tolle. Aber wer bin ich dann?

Das gilt es herauszufinden! Den Alltagslärm zu reduzieren, ist ein erster Schritt.

 

Wer jemals ein Buch von Osho, Christian Meyer, Eckhart Tolle, Samarpan,... in der Hand gehabt hat, wird die tiefe Wahrheit spüren von der diese Menschen berichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    M. (Samstag, 07 Januar 2017 10:04)

    Gefällt mir!!!