Heldenreise

 

In dem Film "Finde dich" wird die Heldenreise nach der Vorlage von Joseph Campbell beschrieben. Ein toller Film. Es geht um den Stoff aus dem Märchen, Filme und Mythen geschrieben sind. Das Grundmuster der Geschichten ist immer gleich, quer durch alle Kulturen.

 

Das Abenteuer ruft, der Held bricht auf, das Umfeld versucht ihn zurückzuhalten, aber er geht, versucht seinen eigenen Weg zu finden, es kommen Krisen, unerwartete Türen öffnen sich und schließlich begegnet er dem Drachen, besiegt ihn, kehrt zurück und erzählt seine Geschichte.

 

Schön, aber was hat das mit dir und mir zu tun?

Wir sind weder der Gladiator, noch Harry Potter, Superman, Rocky oder Luke Skywalker. Aber wir sind die Helden unseres eigenen Lebens. Vielleicht erzählen diese Geschichten über unser Leben. Viele haben die Sehnsucht etwas Größeres in sich zu entdecken, das im Verborgenen liegt.

 

Wo können wir anfangen?

"Folge deiner Freude", sagt Joseph Campbell. Hör auf dein Herz und folge deiner Wahrheit.

 

Warum tun wir das nicht alle?

Wir haben Angst. Angst was die anderen denken. Angst uns zum Idioten zu machen. Der Drache symbolisiert all diese Ängste, alle Gebote und Verbote, alle Verpflichtungen, alles was wir tun und lassen sollen. Diesem Drachen müssen wir uns stellen. Das erfordert Mut, du kannst ihn erlegen oder du nimmst ihn in den Arm, denn oft sind es unsere eigenen Projektionen gegen die wir kämpfen.

 

Was können wir mitnehmen?

Folge deiner Freude, sei mutig, stelle dich deinen Ängsten, verlasse deine Komfortzone, gehe dorthin wo es unheimlich ist, träume groß und wenn dein Handy klingelt, hebe ab, vielleicht ruft das Abenteuer.

 

"Auf dem Sterbebett bereuen wir nicht die Risiken die wir eingegangen sind, die Chancen die wir ergriffen haben und die vielen Male die wir uns allein auf weiter Flur zum Narren gemacht haben, wir bereuen die Risiken die wir nicht eingegangen sind und die Chancen die wir nicht ergriffen haben." Robin Sharma

Kommentar schreiben

Kommentare: 0